Selbstständigkeit

5 Tipps wie dir ein Neuanfang gelingt

Neuanfang | 5 Tips für einen Neunanfang

5 Tipps wie dir ein Neuanfang gelingt

Neuanfang: Etwas Neues anzufangen ist manchmal gar nicht sein einfach, oder?  Wie schön wäre es, einfach gewohnte Pfade zu verlassen und einen neuen Weg zu gehen. Doch was hindert uns daran, seinen Träume zu leben? Oft beginnt Veränderung langsam und schleichend im Kopf. Vielleicht kennst du das – man ist unzufrieden über Dinge die den Alltag prägen.

Aber weil es ein gewohnter Ablauf ist, dauert es seine Zeit um die Routine zu hinterfragen und zu verändern. Die ersten Anzeichen sind Unzufriedenheit und fehlende Freude. Hand auf’s Herz – hast du Spaß an dem was du tust? Gehst du gerne zur Arbeit? Freust du dich auf deinen Job? Es ist sehr schwer, sich diese Fragen zu stellen und richtig zu beantworten. Manchmal sind es einfach schlechte Stimmungen die nur für einen Tag anhalten. Wenn es dir aber wirklich länger so geht, solltest du versuchen etwas zu verändern. Meistens verändern sich Dinge auch nicht von heute auf morgen.

Wenn du etwas verändern möchtest, beginnt der Prozess schon in dem Moment, wo du dir diese Fragen stellst.

1. Die richtige Zeit für einen Wandel.

Ganz ehrlich? Die richtige Zeit für einen Neuanfang gibt es nicht. Du kannst in jedem Alter noch einmal neu beginnen oder etwas neues lernen. Schau dir in Ruhe deine Situation an und überlege dir, welche Argumente gegen deinen Neubeginn sprechen. Wenn dir Mut fehlt, ist es sicherlich gut, sich einfach einen Rat zu holen. Hast du eine gute Freundin, die dir einen Tip geben kann?

Oft gibt es aber Situationen die dich wirklich zu einem Neuanfang ermutigen können:

  • Bräuche: Wer kennt es nicht? Pünktlich mit dem Jahreswechsel kommen die guten Vorsätze? Die einen möchten aufhören zu rauchen und die anderen abnehmen. Oder gar den Job wechseln…Bräuche wie Silvester, Weihnachten oder Ostern sind ein perfekter Zeitpunkt um seinen Neunanfang zu starten
  • Abschlüsse: Auch Abschlüsse sind eine geeignete Gelegenheit, um einen Neuanfang zu beginnen. Sei es nach dem Studium, der Ausbildung oder dem Abitur. Mit einem Abschluss kann man sich endlich komplett neu orientieren.
  • Geburtstage: Geburtstage eignen sich perfekt um etwas neues zu beginnen. Am besten gleich in die Planung gehen 🙂

2. Die Situation analysieren – Pro und Contra Neuanfang

Das ist mit Sicherheit die schwierigste Situation. Allerdings hast du dich schon so weit mit dem Thema beschäftigt, jetzt lohnt es sich eine Liste zu machen. Was spricht denn für einen Neuanfang? Was spricht aus deiner Sicht dagegen? Du kannst in deiner Liste auch die Argumente mit einem Punkte System bewerten. Überlege dir gut, welche Vor- und Nachteile ein Neuanfang hätte.

3. Such dir ein schönes Zitat für einen Neuanfang

Zitate helfen immer finde ich. Suche dir ein passendes Zitat aus und schreibe es für dich auf. Wenn du unsicher bist, kannst du noch einmal einen Blick auf das Zitat werfen.

Passende Zitate für einen Neuanfang sind folgende:

  • Große Veränderungen in unserem Leben können eine zweite Chance sein (Harrison Ford)
  • Jeder Tag ist ein neuer Anfang  (Thomas Stearns Eliot)
  • Was die Raupe Ende der Welt nennt, nennt der Rest der Welt Schmetterling (Laozi)
4. Loslassen lernen

Auch dieser Punkt ist sehr wichtig für deinen Neuanfang. Kannst du loslassen? Dinge gedanklich verlassen, ohne ständig zu zweifeln oder doch mit entscheiden zu wollen. Symbolisch könntest du bei einer Trennung oder einem Jobwechsel Dinge oder Gegenstände entsorgen. Loslassen ist sehr wichtig für einen Neuanfang!

5. Kompletter Neuanfang – oft leichter als halbe Sachen

Ein harter Schnitt ist oft leichter!

Mehr davon? Dann abonniere den Newsletter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.