Mode & Abnehmen

Die Gründe für eine Brustvergrößerung – eine ganz persönliche Entscheidung

Gründe für eine Brustvergrößerung | Missforty

Die Gründe für eine Brustvergrößerung – eine ganz persönliche Entscheidung

Mit dem Älterwerden verändert sich auch unser Körper, der Muskelanteil verringert sich und der Fettanteil steigt. Hier spielt gesunde und ausgewogene Ernährung sowie Sport eine große Rolle. Die körperliche Veränderung bei Frauen beginnt bereits mit den Schwangerschaften und dem anschließenden Stillen. Hormonelle Umstellungen und Gewichtsveränderungen hinterlassen insbesondere bei der weiblichen Brust Spuren.

Während man die Fettdepots mit Training und gesundem Essen beeinflussen kann, lässt sich die weibliche Brust mit keinerlei Maßnahmen optimieren. Eine kleine Brust, welche mit wenig Fülle und gegebenenfalls viel Haut in Erscheinung tritt, lässt viele Frauen über eine Brustvergrößerung nachdenken.

Heutzutage werden Schönheitsoperationen immer natürlicher und sind aufgrund der Weiterentwicklung der Medizin weniger belastend für den Körper. Eine schöne Brust kann das Selbstbewusstsein von Frauen stärken und dazu beitragen, sich besser zu fühlen.

Frauen möchten sich wohlfühlen in ihrem Körper, eine gut geformte Brust kann dazu beitragen. Die Methoden der Brustvergrößerung werden immer schonender und auch die Implantate werden hinsichtlich ihrer Qualität immer hochwertiger. Dennoch sollte eine Schönheitsoperation gut überlegt werden, und auch die Risiken einer OP sollten bedacht sein.

Die Gründe für eine Brustvergrößerung: Warum sich Frauen ihre Brust operieren lassen

Die Gründe für eine Brustvergrößerung sind von Frau zu Frau ganz unterschiedlich. In der Regel steht ein natürliches und gutes Aussehen der Brust im Vordergrund.

So kann das fehlende Volumen nach dem Stillen ein Grund dafür sein, oder aber die Brust hängt durch einen sehr hohen Fettanteil. Aber auch bei Fehlbildungen der weiblichen Brust kommt eine Brustoperation in Frage.

Frauen die sich für eine Brust-OP entscheiden, sollten sich vorher genau informieren.

Viele Frauen sind sich unsicher, ob eine Brust Operation mit Schmerzen verbunden ist und wie groß die Risiken sind.

Auch die Auswahl des plastischen Chirurgen sollte sorgfältig überlegt sein. Im Vorfeld sollte man sich genau überlegen, ob man sich für ein Brustimplantat in Tropfenform oder in runder Form entscheidet. Alle Fragen zum Ablauf, Risiken und Kosten einer Brustvergrößerung, die im Vorfeld auftauchen, kann man in Ruhe in einem persönlichen ersten Beratungsgespräch stellen.

Die Auswahl eines plastischen Chirurgen: Wie finde ich einen guten plastischen Chirurgen?

Den richtigen plastischen Chirurgen für eine Brustvergrößerung zu finden ist gar nicht so einfach.  Die plastische Chirurgie in Deutschland zeichnet Fachärzte aus, die sich in ihrer Bezeichnung Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie nennen. Demnach sollte man davon absehen, den Schönheitschirurgen in der Nähe aufzusuchen, sondern darauf achten, dass der Chirurg den obigen Facharzt Titel trägt.

Die Klinik am Rhein in Düsseldorf hat sich unter anderem auf Eingriffe wie Brustvergrößerung und Bruststraffung spezialisiert. Hier findet die Beratung sehr ausführlich statt und man nimmt sich viel Zeit für die Patientin.

Eine Rolle spielt sicherlich auch, ob der Operateur bereits viele Brustvergrößerungen durchgeführt hat.

Die Kosten für eine Brustoperation sind sehr verschieden, aber ein gutes Gefühl bei der Operation sollte vor der Preisentscheidung stehen.

Die Klinik am Rhein in Düsseldorf wird geführt von Dr. Holger Hofheinz, welcher über umfassende Erfahrung in diesem Bereich verfügt.

Brustimplantate und ihre verschiedenen Formen

Die wichtigsten Kriterien für die Auswahl der des geeigneten Brustimplantates sind, neben Größe der Patientin, die bisherige Form der Brust und vor allem das gewünschte Ergebnis. Viele Frauen wünschen sich vor allem eine natürlich wirkende Brust, welche nicht operiert aussieht.

Brustimplantate gibt es in verschiedenen Formen:

  • Runde Implantate für eine volle Brust. Runde Implantate eigenen sich besonders bei fehlendem Volumen
  • Tropfenförmige Implantate, auch anatomische Implantate genannt. Diese Implantate konzentrieren sich im Schwerpunkt wie eine natürliche Brust im unteren Bereich.

In einem persönlichen Gespräch kann man sich in der Regel das Implantat zeigen lassen, welches der Facharzt einsetzt. Zunächst kann das Implantat etwas größer als gewünscht wirken, hier kann man in der Regel dem Arzt Vertrauen schenken und auf die Erfahrung zurückgreifen. Dann gilt es zu besprechen, mit welcher Methode das Implantat eingesetzt werden kann.

Die Positionierung des Implantats – über dem Brustmuskel oder unter dem Brustmuskel

Ein Implantat kann auf verschiedene Weise in der Brust eingebracht werden, dazu gibt es die Möglichkeit, das Implantat über dem Brustmuskel oder unter dem Brustmuskel zu positionieren.

Der Operateur entscheidet in der Regel die Positionierung gemeinsam mit dem Patienten. Auch hier spielen die körperlichen Gegebenheiten eine große Rolle und natürlich das gewünschte Ergebnis. Für die Beratung bei einer Brustvergrößerung sollte sich der Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie Zeit nehmen.

Sobald man alle Fragen in Ruhe und ausführlich besprochen hat, steht einer Brustvergrößerung nichts mehr im Wege. Frauen sollten darauf achten, vor einer Brust-OP zu einer Mammographie zu gehen, um bösartige Veränderungen im Vorfeld auszuschließen. Auch nach einer Brust-OP ist die Brustkrebsvorsorge weiterhin ganz normal möglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.