Anlässe & Feiern

Sommerzeit ist Erdbeerzeit

Sommerzeit ist Erdbeerzeit | Missforty

Sommerzeit ist Erdbeerzeit

Sommerzeit ist Erdbeerzeit – seit wenigen Tagen kann man auch in Deutschland endlich wieder Erdbeeren ernten.

Ein leckerer Erdbeerkuchen oder ein fruchtiges Tiramisu passen wunderbar zu jeder Kaffeetafel. Die roten Früchtchen sind wahre Vitamin-C-Bomben und haben wenig Kalorien.

Normalerweise beginnt die Saison Anfang Mai – abhängig von Wetter und Region. In diesem Frühjahr dauert es mit der Reife etwas, Schuld ist das kalte Wetter der letzten Wochen.

Aber es gibt Hoffnung: Normalerweise kannst du sie den gesamten Sommer über naschen, denn meistens sind die Felder erst Ende August komplett abgeerntet.

Hauptpflückzeit sind die Monate Juni, Juli und August. Auf den vielen Feldern in der Umgebung kann man auch selber Hand anlegen und die Früchte einsammeln.

Selbst pflücken macht Spaß und frisch vom Feld schmecken die Beeren auch viel besser als aus dem Supermarkt.  Außerdem werden importierte Erdbeeren häufig mit Pestiziden behandelt und sind daher weniger gesund als heimische. Frische leckere Erdbeeren findet man bei Edeka Honsel, diese stammen vom Gut Böckenhof und sind eine regionale Spezialität. Reife Beeren erkennst du übrigens an ihrer kräftigen roten Farbe. Früchte mit Druckstellen solltest du nicht mitnehmen, sie können schnell schimmeln.

Wie lagert und reinigt man Erdbeeren richtig?

Fließendes Wasser ist Gift für die Früchte

Erdbeeren sind überaus empfindlich und werden schnell matschig. Hitze oder langer Transport ganz unten im Einkaufskorb sind Gift.

Im Gemüsefach des Kühlschranks halten sie sich ungefähr drei Tage. Damit du an den Früchten möglichst lange Freude hast, müssen sie vorsichtig gereinigt werden. Also auf keinen Fall mit einem kalten Wasserstrahl abbrausen! Das macht Beeren matschig und zerstört das Aroma.

Am besten legst du sie in eine Schüssel mit Wasser und wäschst sie vorsichtig.

Generell gilt: Erst kurz vor dem Verzehr waschen!  Vor der Verarbeitung müssen die grünen Blätter vorsichtig mit einem Messer entfernt werden.

So lassen sich Erdbeeren einfrieren:

Sollten dann immer noch Erdbeeren übrig sein, kannst du sie problemlos einfrieren. Dazu die Stile entfernen und die Früchte gut trockentupfen.

Kleiner Tipp: Vor dem Einfrieren kannst du sie schon einmal vorfrosten, d.h. für kurze Zeit in die Tiefkühltruhe stellen. 

Dabei solltest du darauf achten, dass sie sich nicht berühren, damit sie später nicht zusammenkleben. Anschließend kannst du sie in einen Gefrierbeutel füllen und ins Gefrierfach legen. Dort halten sie sich ungefähr ein halbes Jahr.

Aus Erdbeeren kannst du selber Marmelade herstellen. Dazu gehört ein passendes Marmeladenglas mit eigenem Löffel.

Auch in einer Glasschale sehen Erdbeeren appetitlich aus, so kann die Erdbeerzeit kommen.

Wenn du deinen Erdbeerkuchen oder frische Früchte gerne im Freien genießt, solltest du auf eine passende Abdeckhaube achten:

 

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.