Mode & Abnehmen

Fit mit 40

Fit mit 40 | Missforty

Fit mit 40

Fit mit 40 spielt eine immer größere Rolle: Kinder, Job, Haushalt – unsere Tage sind prall gefüllt mit Verpflichtungen. Ein Traumkörper mit 40 ist natürlich Arbeit und du benötigst etwas Zeit für sportliche Einheiten.

Für regelmäßigen Sport bleibt da häufig keine Zeit. Dabei empfehlen Experten, zwei bis drei Bewegungseinheiten pro Woche, um fit und schlank zu bleiben. Ein straffer Körper mit 40 ist sicherlich der Traum jeder Frau. Doch keine Angst: Es ist nie zu spät, mit Sport anzufangen oder sogar an frühere Leistungen anzuknüpfen! Eine straffe Figur mit 40 ist allerdings mit einigen Bewegungseinheiten möglich. Auch Abnehmen ist weiterhin möglich.

Topfit mit 40 – warum du jetzt anfangen solltest

Bei Männern und Frauen verlangsamt sich der Stoffwechsel, deshalb die meisten Frauen zwischen 40 und 60 Jahren zu. Bei schlanken sind es bis zu vier Kilo, weniger Aktive bringen auch schon mal neun Kilogramm mehr auf die Waage. Die Leistungsfähigkeit mit 40 ist daher teilweise nicht mehr so hoch wie noch mit 20.

Durch den sinkenden Östrogenspiegel nimmt gleichzeitig die Knochendichte ab. Deshalb ist es jetzt besonders wichtig, Muskeln aufzubauen. Auf den sportlichen Studienplan gehört moderates Krafttraining. Denn gut ausgebildete Muskeln sind wichtig für die Körperbeherrschung und das Gleichgewicht.

Auch Rückenschmerzen, die durch langes Sitzen am Computer entstehen können, wird auf diese Weise vorgebeugt.  

Trainingsplan ab 40 – welche Sportarten sind am besten für die Frauen ab 40?

Ideal sind 30 Minuten schwimmen, walken oder laufen an drei Tagen pro Woche. Dabei wird der Blutdruck angeregt, der Kreislauf kommt in Schwung und auch die Ausdauer verbessert sich. Aber auch der Muskelaufbau bei Frauen lässt sich Zuhause mit leichten Gewichten trainieren. Krafttraining ist von großer Bedeutung um die Fitness zu erhalten.

Joggen lässt sich unkomplizierter in Tagesablauf einbauen als Aktivitäten zu festen Terminen:

WhatsApp Image 2021 08 24 at 18.58.11

Wer sich lieber in Gesellschaft bewegt, kann Yoga, Thai Chi oder Aqua Fitness ausprobieren. Frauen ab 40, die länger keinen Sport gemacht haben, haben häufig Angst, sich vor anderen zu blamieren.

Die Sorge ist umsonst, denn anderen geht es ähnlich. Passende Kurse gibt es beispielsweise in speziellen Fitnessstudios für Frauen oder bei der Volkshochschule. Für den Einstieg solltet ihr euch mit einem Partner oder einer Freundin zusammentun, dann geht die Motivation nicht so schnell verloren. Und nicht zu vergessen: Bewegung ist nicht nur gut für die Figur, sondern auch für die Psyche.


Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.